Marsch der Patrioten 2018

Im Jahr 2018 fand das erste Mal am österreichischen Nationalfeiertag in Wien der Marsch der Patrioten statt. Im Herzen der Stadt am Michaelerplatz wurden zahlreiche deutliche Reden gehalten. Die Stimmung war fröhlich und das Publikum klatschte fleißig. Traurig war der Mobilisierungserfolg der Antifa, die nur ein paar Hanseln auftreiben konnte, die jedoch von unserer kräftigen Anlage übertönt wurden. Der Platz war prallgefüllt, wenn natürlich auch nicht alle wegen uns da waren. Doch so konnten wir hunderte oder vielleicht sogar 1000 Personen erreichen. Zahlreiche Passanten blieben stehen und haben sich Reden angehört. Es gab viel Zuspruch. Insgesamt kann man sagen, dass es ein schöner Auftakt für eine neue alljährliche Tradition war. Im nächsten Jahr kommen wir wieder!

Als Redner waren aufgetreten: Martin Kohlmann (Pro Chemnitz), Edwin Wagensveld (PEGIDA Nederland), Kay Hönicke (Wir für Deutschland, Berlin), Georg Zakrajsek (Bürgerrechtsaktivist), Christian Zeitz (Institut für angewandte Politische Ökonomie) und Georg Immanuel Nagel (Publizist, Verein OKZIDENT);

Schöne Zusammenfassung der Demo:

Alle Reden:

Livestream von der Demo:

Bericht vom „Standard“:

Kurzvideo mit der Rede von Martin Kohlmann:

Schreibe einen Kommentar